Logoclic
Laminatboden
Chic auf Schritt und Tritt
Osmo
Holzpflege für Zuhause
Schutz und Werterhalt
Schanz
Beschattungs- Lösungen
Coole Sunblocker!
TILE OF SPAIN
KERAMISCHE FLIESEN
FÜR EIN WOHNGEFÜHL DER EXTRAKLASSE
viessmann_links_3.jpg
DIE ZUKUNFT
DES HEIZENS
ENERGIESPAREN MIT NEUEN TECHNOLOGIEN
VILLEROY & BOCH
BADEZIMMER
WELLNESS MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN
ALLKAUF HAUS
ALLKAUF HAUS
DER GÜNSTIGE WEG ZUM TRAUMHAUS
Naturnahe Komfortzone das ganze Jahr

Die richtige Wintergarten-Verglasung sorgt für angenehme Temperaturen

Im Winter jeden Sonnenstrahl ausnutzen, in Frühjahr und Herbst kühle Tage in sonnenerwärmter Atmosphäre genießen und regnerische Sommertage entspannt und geschützt unterm Glasdach verbringen - all das macht ein Wintergarten möglich. Um den Aufenthalt rund um das Jahr zu einem ungetrübten Vergnügen zu machen, sind bei der Planung wichtige Aspekte wie Wärmeschutz und Klimatisierung zu beachten. Unerlässlich dafür ist eine effiziente Verglasung, die vor allem an kalten Tagen die Wärme im Raum hält. An sonnigen Sommertagen dagegen wird der Wintergarten schnell zum Tropenhaus. Auch hier kann die Verglasung helfen, für angenehme Temperaturen zu sorgen, indem sie eine zu starke Sonneneinstrahlung in den Raum und damit eine übermäßige Aufheizung der Raumluft verhindert. Es ist übrigens ein gängiger Irrtum, dass Sonnenschutz nur in südlicher Ausrichtung erforderlich ist. Richtig ist: Sonnenschutz ist an allen Fassaden sinnvoll, auch an Nordfassaden aufgrund der diffusen Sonneneinstrahlung. Welches Glas sich für welchen Standort eignet, hängt von verschiedenen Faktoren wie Ausrichtung und Verschattungssituation ab, beispielsweise ob innen- oder außenliegende Rollos, Jalousien im Scheibenzwischenraum oder Pflanzen vorhanden sind. Hocheffizient sind beispielsweise die Wärmedämmgläser der Planitherm-Palette oder Sonnenschutzglas der Cool-Lite-Produktreihe. Leistungsfähiges Sonnenschutzglas ist aufgrund der hohen Energieeinträge im Sommer insbesondere bei horizontalen Verglasungen angeraten. Ein Wärmeschutzglas der neuesten Generation hingegen sorgt in den Wintermonaten zusätzlich für solare Gewinne, das heißt den natürlichen Energieeintrag durch die Sonne, sodass der Heizwärmebedarf und somit auch die Heizkosten gering bleiben. Generell gilt: Der optimale Kompromiss zwischen solaren Gewinnen im Sommer und im Winter ist immer standortabhängig, da das jeweilige lokale Strahlungsangebot entscheidet, wie viel Energie über das Gesamtjahr eingespart werden kann. Für noch mehr Komfort lässt sich die Verglasung mit weiteren Funktionen wie Sicherheit, Schallschutz oder der Ausführung als Leichtpflegeglas Bioclean kombinieren. Weitere Informationen unter www.climaplus-securit.com.