Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
allkauf_rechts_02.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Zapf-Garagen-Welt
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Ratgeber Energiesparen

Die große Energiesparfrage: Wie richtig dämmen?

(epr) Die Meldungen reißen nicht ab: Überall wird kontrovers über die Vor- und Nachteile von Wärmedämm-Verbundsystemen diskutiert. In den Medien kommen zunehmend kritische Experten zu Wort. Wie kann das sein, wo doch Wärmedämm-Verbundsysteme schon seit mehr als 50 Jahren erfolgreich eingesetzt werden?

Wärmedämmung ja klar, aber wie denn?

Allen Beteiligten ist klar, dass es ohne eine vernünftige Wärmedämmung nicht geht. Ohne eine solche kann der hohe Energieverbrauch von Immobilien kaum gesenkt werden. Es ist also keine Frage ob wärmegedämmt wird, sondern eine Frage wie wärmegedämmt wird. Und hier lautet die Kritik, dass Bauherren und Immobilienbesitzer häufig nicht sachlich über die verschiedenen Möglichkeiten der Wärmedämmung informiert werden. Damit ist nun Schluss. Der „Ratgeber rund um die Außenwand“, herausgegeben vom Industrieverband WerkMörtel e.V., bietet eine sachliche und herstellerneutrale Information über eine „Wärmedämmung mit Augenmaß“. Betrachtet werden verschiedene Möglichkeiten der Dämmung beim Neubau und in der Sanierung.

Vernünftig Dämmen bei Neubau und Sanierung

Die Eigenschaften der Systeme werden verständlich erläutert und auf kritische Fragen gibt es ehrliche Antworten. Schließlich kommt der Außenwand beim Energiesparen eine besondere Bedeutung zu: Gut gedämmt sorgt sie dafür, dass die teure Heizwärme im Gebäude bleibt und in den Innenräumen ein wohnliches Klima entsteht. Doch bei Sanierung und Neubau gibt es viele Möglichkeiten. So ist wärmedämmendes Mauerwerk mit „eingebauter Wärmedämmung“ eine Option, die Wände mit einer Zusatzdämmung zu versehen eine andere. Nur was ist im Einzelfall besser? Soll die Dämmung in erster Linie wirtschaftlich sein? Ist eine ansprechende Fassadengestaltung wichtig? Welcher Dämmstoff soll zum Einsatz kommen? Wie dick muss die Dämmung sein? Was ist mit dem Brandschutz? Oder soll eine bestehende Immobilie energetisch saniert werden? Dann wäre zwischen einer Außendämmung oder einer Innendämmung zu wählen. Und fällt die Entscheidung für ein Wärmedämm-Verbundsystem, ist vom ökologischen Dämmstoff aus Holz über Mineralwolleplatten bis hin zur konventionellen Dämmung mit Dämmplatten aus Styropor alles möglich. Der Ratgeber rund um die Außenwand gibt deshalb Antworten „mit Augenmaß“. Er steht unter www.augenmass.de als Download zur Verfügung oder kann kostenfrei unter 0203-9923947 bestellt werden.