prefa_links.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Balkon

Das Eigenheim mit einem Dachbalkon versehen

Ein Dachbalkon ist nicht nur praktisch und exquisit, sondern kostet auch gar nicht so viel in der Anschaffung. Der große Vorteil von Dachbalkonen ist, dass sie sich an jenen Stellen im Hausdach befinden, sie sonst aufgrund der Dachschrägen nur wenig Platz bieten und nicht zur Gesamtnutzfläche dazugerechnet werden.

Gleichwohl lässt sich ein Dachbalkon so verglasen, dass das Stehen darauf bequem möglich wird und sich der Dachbalkon auch im Winter nutzen lässt. Anders als bei einem Etagenbalkon wird bei einem Balkon im Dach nicht zwingend ein Sichtschutz benötigt, um vor neugierigen Blicken sicher zu sein. Je nach Art der Ausführung kann es aber schon durch den Dachaufbau einen natürlichen Sichtschutz geben, was sich gerade für Häuser ohne oder mit nur einem Obergeschoss sehr gut eignet. In diesem Bericht erfahren Sie, mit welchen Kosten Sie beim nachträglichen Einbau eines Dachbalkons rechnen müssen und wie Sie diesen bei Wind und Wetter am besten pflegen können.

Dachbalkon direkt beim Hausbau einplanen

Am preiswertesten ist ein Dachbalkon, wenn er von vornherein eingeplant wird. Es wird dann vom qualifizierten Dachdecker sofort eine Aussparung ins Dach gearbeitet, welche der Architekt von Anfang an geplant hat. An dieser Stelle wird dann keine Wärmedämmung nötig, welche beim Nachrüsten eines Dachbalkons erst umständlich wieder entfernt werden muss. Je nach Dachhöhe kann der Dachbalkon so in das Dach eingelassen werden, dass er durch bodenhohe Fenster betreten werden kann. Etwas kostenaufwendiger ist eine vollständige Verglasung des Dachbalkons, sodass dieser nicht nur von vorne, sondern auch von oben viel Licht erhält. Bei dieser Ausführung kann der Dachbalkon als Wintergarten genutzt werden, verursacht jedoch einen höheren Energieverlust, da sich Glasfronten grundsätzlich nicht dämmen lassen. Außerdem können seitliche Fenster in den Dachbalkon eingebaut werden, die in den angrenzenden Räumen für mehr Tageslicht sorgen.

Den Dachbalkon vor Wind und Wetter schützen

Wie bei jedem nicht überdachten Balkon sollte auch bei einer solchen Installation im Bereich des Daches eine Ablaufrinne eingelassen werden, damit Regen- und Tauwasser vom Dachbalkon ablaufen können. Staut sich die Nässe, kann es zu Schäden im Balkonboden kommen. Dringt diese stehende Nässe bis in das Mauerwerk ein, kann es zu Schäden an der Bausubstanz kommen. Gefriert Wasser im Beton über Winter, dehnt es sich aus und sorgt dadurch für Risse oder Sprünge. Fallen diese zu spät auf und werden diese Mängel infolgedessen zu spät behoben, kann es dazu kommen, dass der Dachbalkon nicht mehr gefahrlos betreten werden kann. Es ist daher für jede Art von Balkon oder Dachterrasse von großer Wichtigkeit, den Boden zu versiegeln und zuverlässig gegen eindringende Feuchtigkeit zu schützen. Das kann zum Beispiel durch Flüssigbitumen geschehen, wobei es sich um eine Kunststoffmasse handelt, die flächendeckend auf dem Balkonboden ausgegossen wird und dann aushärtet. Beim Verfliesen der Dachterrasse ist darauf zu achten, dass alle Fugen so dicht verschlossen werden, dass nicht zwischen den Fliesen Wasser in das darunterliegende Mauerwerk gelangen kann.

Zu viel Sonneneinstrahlung auf dem Dachbalkon vermeiden

Für Mensch, Tier und Balkonpflanzen kann eine direkte Sonneneinstrahlung auf dem Balkon zum Problem werden. Der wasserdichte Kunststoffboden des Dachbalkons kann ausbleichen, minderwertige Materialien werden bei direkter Sonnenbestrahlung über einen längeren Zeitraum rissig und brüchig. Überprüfen Sie nach dem Sommer also, ob die Dachterrasse noch wasserdicht ist, und bessern Sie eventuelle Schäden am besten sofort aus, bevor sich Feuchtigkeit festsetzen kann, die bei Minusgraden gefriert. Ein sauberer Dachbalkon schützt Sie vor gefährlichen Keimen, gerade im Herbst kommt es vermehrt zu natürlichen Verunreinigungen durch herabfallendes Laub. Aber auch im Frühjahr landen viele Pflanzenteile auf dem Balkon, vor allem Pollen können nach einem Regenschauer zu einer rutschigen Oberfläche auf der Dachterrasse führen. Es besteht dann eine erhöhte Sturzgefahr. Je nach Bauart kann es auch bei einem Dachbalkon möglich sein, eine Markise anzubauen. Diese schützt vor allem gegen zu viel Sonnenlicht, bei Regen und Sturm sollte eine Markise aber unbedingt eingefahren werden, damit sie heil bleibt. Auch mit einem Sonnenschirm lässt sich für Schatten auf dem Balkon sorgen. Katzenhalter sollten auch einen Balkon im Dach mit einem Katzennetz sichern, damit das Haustier nicht aus Versehen vom Dach springt und sich dabei verletzt.