prefa_links.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Heizen

Dank Check-up natürliche Ressourcen schonen

(epr) Das Thema Klimaschutz ist in aller Munde, nicht zuletzt dank der jungen Generation, die mit ihren „Fridays-for-Future“-Demos starken Druck auf Politik und Wirtschaft ausübt. Das ist auch gut so! Denn will Deutschland seine Klimaziele erreichen, muss noch viel mehr getan werden. Dabei ist jeder einzelne gefragt – beginnen wir jetzt!

Ein Check-up lohnt sich

Öfter mal das Auto stehen lassen und das Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen, Lebensmittel aus der Region kaufen und dabei auf Plastiktüten verzichten – wer etwas für die Umwelt tun möchte, hat viele Möglichkeiten. Dazu zählt auch der bewusste Umgang mit Elektrogeräten. Hier kann jede Menge Strom und damit CO2 gespart werden. Beispielsweise indem der Kühlschrank nicht unnötig lange geöffnet bleibt oder der Stand-by-Modus von Fernseher, Laptop und Co deaktiviert wird. Tatsächlich sind jedoch weder Unterhaltungs- noch Küchenelektronik für den enormen Energieverbrauch privater Haushalte verantwortlich, sondern Heizung und Warmwasserbereitung: Beide Positionen schlagen mit rund 85 Prozent des Gesamtenergiebedarfs zu Buche – es lohnt sich also, genau hier anzusetzen.

Maximale Leistung dank hydraulischem Abgleich

Der VDMA Fachverband Armaturen empfiehlt, sämtliche Komponenten der Heizungsanlage von einem Fachmann überprüfen und notwendige Reparaturen und Einstellungen vornehmen zu lassen. Für maximale Heizleistung bei minimalem Energieverbrauch sorgt der hydraulische Abgleich: Durch diese äußerst wirkungsvolle Optimierungsmaßnahme erhält jeder Heizkörper genau die Menge an Heizwasser, die systembedingt erforderlich ist, um Wärme ausreichend und zügig transportieren zu können. Das Wohnklima verbessert sich spürbar und auch Geldbeutel und Umwelt freuen sich über den reduzierten Energieverbrauch. Noch mehr lässt sich durch einen Thermostatwechsel sparen, denn moderne Modelle überwachen dank hocheffizienter Regeltechnik selbsttätig die Raumtemperatur. Sparfüchse aufgepasst: Der Bund fördert neben neuen Thermostatventilen in Verbindung mit dem hydraulischen Abgleich auch den Austausch alter Heizungspumpen mit einem Anteil von bis zu 30 Prozent auf den Netto-Rechnungsbetrag.

Jetzt clever sparen: Neue Thermostatventile werden in Verbindung mit dem hydraulischen Abgleich vom Bund gefördert. (Foto: epr/VDMA Armaturen/©Fotolia_63278918)
Mehr vom Hersteller