Logoclic
Laminatboden
Chic auf Schritt und Tritt
Osmo
Holzpflege für Zuhause
Schutz und Werterhalt
Schanz
Beschattungs- Lösungen
Coole Sunblocker!
TILE OF SPAIN
KERAMISCHE FLIESEN
FÜR EIN WOHNGEFÜHL DER EXTRAKLASSE
viessmann_links_3.jpg
DIE ZUKUNFT
DES HEIZENS
ENERGIESPAREN MIT NEUEN TECHNOLOGIEN
VILLEROY & BOCH
BADEZIMMER
WELLNESS MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN
ALLKAUF HAUS
ALLKAUF HAUS
DER GÜNSTIGE WEG ZUM TRAUMHAUS
Gesund und munter durch das Jahr

Böden, Wände und Decken aus Beton schaffen angenehmes Raumklima

Für viele Menschen sind die Wochen nach dem Jahreswechsel wahrscheinlich die gesündesten, denn noch schenkt man ihnen Beachtung: den guten Vorsätzen. Ob ausgewogenere Ernährung, mehr Sport oder weniger Stress - die meisten Vorhaben stellen die eigene Gesundheit in den Mittelpunkt. Doch nicht alle bleiben konsequent und halten die neue, selbst auferlegte Lebensweise das ganze Jahr über durch. Leichter wird es, wenn man das Ganze zusammen mit einem Partner angeht und der Erfolg nicht nur von der Eigeninitiative abhängig ist. Wer sich beim Bau seines Hauses für den Baustoff Beton entscheidet, muss sich beispielsweise keinerlei Sorgen um das Raumklima machen, denn es reguliert sich nahezu von selbst. Und sich in den eigenen vier Wänden natürlichen Materialien auszusetzen und eine angenehme Raumluft zu genießen, ist ein großer Schritt in Richtung gesünder leben. Doch wie können Böden, Wände und Decken aus Beton dazu beitragen, dass der Aufenthalt zu Hause die Wohngesundheit positiv beeinflusst? Ein erstes Argument sind die natürlichen Ausgangsstoffe, aus denen der massive Baustoff hergestellt wird. Wasser, Sand und Kies werden mit Zement gemischt und das Ergebnis ist Beton. Mit diesem Wissen wohnt es sich gleich unbeschwerter, kennen wir die Rohstoffe doch aus Wald und Flur. Werden bei der Produktion darüber hinaus ressourcenschonende und energieeffiziente Techniken eingesetzt und berücksichtigt man die kurzen Transportwege vom lokalen Betonwerk zur Baustelle sowie die lange Lebensdauer des Materials, erweist sich die Verwendung von Beton zudem als besonders nachhaltig. Ein weiterer Aspekt, der für den massiven Baustoff spricht, ist seine hohe Wärmespeicherkraft. Sie ermöglicht es, Temperaturspitzen auszugleichen, sodass die Wohnräume sowohl im Sommer als auch im Winter gleichmäßig angenehm temperiert sind. Dieses Prinzip funktioniert sogar im Dachgeschoss mit einem Massivdach aus Beton. Neben den Faktoren, die ein gesundes Raumklima begünstigen, lässt der Baustoff auch Luft zur freien Gestaltung: Die Flexibilität des Materials hinsichtlich Form, Farbe und Oberflächenbehandlung erlaubt die Realisierung ganz persönlicher Wohnträume. Und fühlt man sich wohl, geht es einem einfach deutlich besser! Weitere Informationen unter www.beton.org.