Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Baustoff mit Zukunftspotenzial

Betonbauten überdauern weit mehr als eine Generation

Wer sich für den Bau eines eigenen Hauses entscheidet, plant langfristig. In der Regel möchte man dort viele möglichst sorgenfreie Jahre verbringen, bevor man im besten Fall den Staffelstab und damit die Immobilie an eines der eigenen Kinder weitergibt. Damit dieser Plan aufgeht, sollte man von vornherein auf einen Baustoff setzen, der sicherstellt, dass Bausubstanz und Wert des Hauses auch in 50 oder mehr Jahren noch in ähnlich gutem Zustand sind wie beim Einzug. Ideal dafür geeignet ist Beton. Wolkenkratzer, Brücken, Kirchen, Tempel: Betonbauten prägen seit Langem das Gesicht unserer Welt. Das Pantheon in Rom beispielsweise ist eines der besterhaltenen antiken Gebäude. Es ist rund zweitausend Jahre alt und damit ein erstklassiger Beweis für die Langlebigkeit von Beton. Auch für heutige Bauherren ist der Baustoff dank dieser Dauerhaftigkeit immer wieder die erste Wahl. Betonbauten kommen Jahrzehnte ohne aufwendige Sanierungsmaßnahmen aus. Dank der massiven Wände, Böden und Decken bleiben sowohl die Substanz als auch der Wert der Immobilie dauerhaft erhalten. Zudem bringt Beton weitere technische Eigenschaften mit, die sein Zukunftspotenzial bestätigen. Er schrumpft und rostet nicht, hält Chemikalien und Schimmelpilzen stand, trotzt Wind und Wetter sowie Feuer, gleicht sommers wie winters Temperaturspitzen aus, besitzt eine hohe Wärmespeicherkraft und bietet einen soliden Schallschutz. Auch was Nachhaltigkeit im Sinne von Umweltschutz angeht, kann Beton punkten. Der Baustoff ist ein reines Naturprodukt. Er besteht aus Sand, Wasser, Kies und Zement. Dies sind allesamt heimische Rohstoffe, die vor der Verarbeitung nicht erst über viele tausend Kilometer transportiert werden müssen, sodass das Material in der Regel dort produziert werden kann, wo es benötigt wird. Das hält den ökologischen Fußabdruck von Betonbauten klein und kommt somit ebenfalls zukünftigen Generationen zugute. Für Bauherren ebenfalls interessant: Aufgrund der hohen Tragfähigkeit des Baustoffs kann bereits bei geringen Wandstärken eine hohe Stabilität erreicht werden. Dank der großen Spannweite von Betondecken kann zudem häufig auf tragende Zwischenwände verzichtet werden. Auf diese Weise entstehen offene, geräumige und weitläufige Räume. Mehr unter www.beton.org.