prefa_links.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
ALLKAUF HAUS
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Die eigene Immobilie

Beim Kauf auf Sicherheit setzen

Heute Geld sinnvoll, sicher sowie lukrativ anzulegen, ist alles andere als unkompliziert. Wer kein Risiko eingehen möchte, der sollte nicht in Aktien investieren. Doch das Anlegen von Geld auf speziellen Sparkonten lohnt sich in Zeiten der niedrigen Zinsen kaum noch. Diese und weitere Gründe führen dazu, dass sich immer mehr Menschen Wohneigentum leisten. Wenn Sie eine Immobilie kaufen wollen, kann das eine gute und vor allem sichere Investition in die Zukunft sein.

Darauf vor der Entscheidung achten

Bevor Sie sich endgültig für eine Immobilie entscheiden, sollten Sie sich nicht nur das Haus oder die Wohnung genau ansehen, sondern auch die Umgebung. Wenn Sie zum Beispiel ein aktuelles Bauprojekt nördlich von München ansehen, dann sollte dieses gut mit dem Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein. Zudem ist es wichtig, dass die Umgebung trotz der zentralen Lage ruhig und familiengerecht ist.

Neben der Umgebung spielen die Ausstattung und der Zustand der Immobilie eine große Rolle. Nehmen Sie am besten einen professionellen Gutachter mit zur Besichtigung der Immobilie. Laien können meist nicht auf den ersten Blick sehen, ob es zum Beispiel Probleme mit dem Keller, dem Gemäuer oder anderem gibt. Das ist wichtig, damit Sie sichergehen können, dass in den nächsten Jahren keine Mehrkosten für eine aufwändige Sanierung oder Reparaturen anfallen.

Selbst bewohnen oder vermieten - alles ist möglich

Ein großer Vorteil bei der Investition in eine Immobilie, ist der, dass Sie jederzeit frei entscheiden können, ob Sie das Objekt lieber vermieten oder selbst bewohnen wollen. Kaufen Sie sich gleich eine ganze Wohnanlage, können Sie über die Jahre ein lukratives passives Einkommen durch die Mieten verdienen. Sofern Sie selbst einziehen wollen, stehen Ihnen als Eigentümer Sonderrechte zu. Wer Eigenbedarf anmeldet, der hat frühzeitig die Chance, in die eigene Immobile zu ziehen und sich frühzeitig von den Mietern zu trennen. So bleiben Sie immer flexibel.

Selbst dann, wenn Sie einen Kredit für den Kauf aufnehmen müssen, kann sich der Kauf der Immobilie lohnen. Kalkulieren Sie vorab genau. Wenn Sie den Kredit so schnell wie möglich abbezahlen wollen und dafür monatlich nicht viel mehr bezahlen müssen, als die Miete gekostet hätte, kann sich das Unterfangen lohnen. Wer Miete zahlt, der hat schlussendlich nichts. Wer den Kredit für die eigene Wohnung zahlt, der lebt am Ende im Eigentum. Das gibt Sicherheit und bringt eine gewisse Unabhängigkeit mit sich. Sie sind dann nicht mehr auf die Gunst des Vermieters angewiesen. Auch schwankende Mietspiegel sind nicht mehr länger Ihr Problem.

Kosten und Nutzen einer eigenen Immobilie

Natürlich müssen Sie vorab genau wissen, wie groß Ihr Budget ist. Als großer Posten in diese Rechnung kommt nicht nur der Kaufpreis vor, sondern auch sämtliche Nebenkosten. Sie müssen zum Beispiel die Kosten für den Notar, den Eintrag ins Grundbuch und vieles mehr tragen. Hier spielt natürlich auch der Zustand der Immobilie eine wichtige Rolle. Entscheiden Sie sich für eine günstige Immobilie, bei der zum Beispiel das Bad erneuert werden muss, sollten Sie die Kosten vorab in Erfahrung bringen. Wer sofort einziehen möchte, der sollte lieber mehr investieren und dafür Zeit sparen.

Falls Sie die Immobilie nicht aus eigenen Mitteln, sondern durch einen Kredit finanzieren, sollten Sie noch etwas anderes bedenken: Im Laufe der Jahre kann es sein, dass Reparaturen und Instandhaltungen vorgenommen werden müssen. Kalkulieren Sie mit ein, dass Sie dafür Rücklagen bilden müssen. Der monatliche Aufwand hängt von Zustand und Größe des Objektes ab.