Mellerud
Mellerud
Zuhause leben
und
wohlfühlen
Logoclic
Laminatboden
Chic auf Schritt und Tritt
Osmo
Holzpflege für Zuhause
Schutz und Werterhalt
Schanz
Beschattungs- Lösungen
Coole Sunblocker!
TILE OF SPAIN
KERAMISCHE FLIESEN
FÜR EIN WOHNGEFÜHL DER EXTRAKLASSE
viessmann_links_3.jpg
DIE ZUKUNFT
DES HEIZENS
ENERGIESPAREN MIT NEUEN TECHNOLOGIEN
VILLEROY & BOCH
BADEZIMMER
WELLNESS MIT ALLEN SINNEN GENIESSEN
ALLKAUF HAUS
ALLKAUF HAUS
DER GÜNSTIGE WEG ZUM TRAUMHAUS
Barrierefreie Lüftung

Automatischer Lüfter fürs Seniorenbad

Die demographische Entwicklung in Deutschland zeigt eine deutliche Tendenz: Der Anteil älterer Menschen nimmt stark zu. Dies begründet die steigende Nachfrage nach barrierefreien Produkten, auf die ältere Personen und Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen zur Bewältigung ihres Alltags angewiesen sind. Auch im Bereich der Lüftung des Seniorenbads wird das Thema Barrierefreiheit stärker in den Fokus gerückt. Nicht nur Badewannen, Treppenstufen oder Absätze stellen Barrieren dar, sondern auch die Betätigung eines Schalters kann zu einer unüberwindbaren Hürde werden. Der Schwenninger Lüftungsspezialist MAICO bietet eine Reihe von extra komfortablen, „mitdenkenden” Ventilatoren an, die über Feuchte- oder Lichtsteuerung automatisch und ohne manuelle Betätigung entlüften.
 
Ventilatoren mit Feuchtesteuerung arbeiten in Abhängigkeit der relativen Raumfeuchte. Der neue Kleinraumventilator ECA 100 ipro H von MAICO verfügt über eine besonders intelligente Feuchtesteuerung. Hier ist keine Sollwertvorgabe mehr notwendig, wie bisher am Markt üblich. Das Gerät misst die Geschwindigkeit des Anstiegs der Raumfeuchte und steuert dementsprechend den Betrieb. Steigt die relative Raumfeuchte innerhalb einer bestimmten Zeit um mehr als fünf Prozent an, schaltet sich der ECA 100 ipro H ein und läuft auf Leistungsstufe 1 (78 m³/h). Diese Feuchte wird als Referenzwert 1 gespeichert.
 
Steigt die relative Feuchte dann weiter, schaltet der Ventilator in die höhere Leistungsstufe 2 (92 m³/h) und speichert den neuen Feuchtewert als Referenzwert 2 ab. Wird dieser neue Referenzwert 2 wieder unterschritten, kommt der Nachlaufbetrieb zum Tragen. Der Anwender muss also keinerlei Schalter bedienen, um den Ventilator zu aktivieren beziehungsweise auszuschalten. Weitere MAICO Kleinraumventilatoren mit Feuchtesteuerung: ECA 100 ipro KH, ECA piano H sowie die Einrohrventilatoren ER 60 H und ER 100 H, die sich für die Einrohrentlüftung nach DIN 18017-3 eignen. Ventilatoren mit Lichtsteuerung eignen sich besonders für innenliegende, fensterlose Räume und schalten sich in Abhängigkeit der Raumhelligkeit (Lux) ein und aus.
 
Wird also das Licht eingeschaltet, läuft der Ventilator ECA 100 ipro F beziehungsweise ECA 100 ipro KF mit einer stufig einstellbaren Einschaltverzögerung von 0, 50, 90 oder 120 Sekunden an. Wird das Licht wieder ausgeschaltet, geht der Ventilator in den Nachlaufbetrieb über, der ebenfalls stufig eingestellt werden kann (0/8/17/25 Minuten). Neben dem ECA 100 ipro F und KF arbeiten auch die Einrohrventilatoren ER 60 F und ER 100 F mit Lichtsteuerung. Mehr Informationen zum Thema Barrierefreie Lüftung für das Seniorenbad finden Sie auch auf www.maico-specials.de.