Vorhandene Dachdämmung verstärken

Aussendämmung schnell, einfach und sauber

Angenehm temperierte Räume sind im Sommer eine wahre Wohltat. Zwar ist es schön, dass die Sonne lacht und die Temperaturen steigen, jedoch möchte man sich in den eigenen vier Wänden trotz der hohen Temperaturen wohlfühlen. Vor allem wenn sich das Schlafzimmer direkt unter dem Dach befindet, macht man an heißen Sommertagen garantiert kein Auge zu.
 
Dabei kann man sein Dach ganz simpel sommerfest machen und so jederzeit von angenehm temperierten Räumen profitieren. Der Dämmschutz für Alt- und Neubauten aus dem Hause Thermodach kann schnell, einfach und sauber verlegt werden und hält sowohl Wärme im Sommer als auch Kälte im Winter ab, indem sich die einzelnen Elemente wie ein geschlossener Mantel über die Dachkonstruktion legen. Alle Holzbauteile liegen so im Innenbereich und sind dauerhaft vor Verwitterung geschützt.
 
Der Clou: Sogar bei bereits gedämmten Dächern kann das Thermodach-System die vorhandene Dämmung noch verstärken. Die Universal Plus Dämmelemente verfügen beispielsweise über eine einzigartige Hakenverfalzung an der Stirnseite der Elemente. Das hat den Vorteil, dass alle Platten zu 100 Prozent gerade verlegt werden. Zudem entfällt aufwendiges Ineinanderschieben mit Hammer und Klopfholz. Darüber hinaus ist eine Thermodach-Dämmung umweltfreundlich.
 
Die Dämmelemente werden nämlich aus Polystyrol gefertigt, einem für die Wärmedämmung ideal geeigneten Werkstoff, der auch als Verpackung für Lebensmittel Verwendung findet. Zu 98 Prozent bestehen die Elemente aus reiner Luft – das Polystyrol wird insgesamt nur zu zwei Prozent verwendet. Diesem hohen Luftanteil verdanken die Elemente ihre vorzügliche Dämmwirkung. Gleichzeitig können Reststücke problemlos und rückstandsfrei recycelt werden. Verlegt werden kann das Thermodach übrigens bei jedem Wetter. Fazit: Thermodach schützt das ganze Jahr vor Hitze und im Winter vor Kälte bei gleichzeitiger Kostenersparnis. Detaillierte Informationen gibt es unter www.thermodach.de.