Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Markilux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
TILE OF SPAIN
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Viessmann
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
allkauf_rechts_02.jpg
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Zapf-Garagen-Welt
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Mellerud
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Bodengestaltung

Alles über die Wahl des richtigen Teppichs

Zu Hause ist dort, wo Behaglichkeit und Wohlbefinden dominieren. Doch wie stark diese Empfindungen von der Art der Einrichtung abhängen, ist vielen Menschen überhaupt nicht bewusst. Oft sind es Kleinigkeiten, wie beispielsweise ein neuer Teppich, der das zu Hause in ein ganz neues Licht rücken. Doch welcher Teppich passt zu welchem Raum?

Neue Einrichtung oder neuer Teppich?

Während manche Menschen eine Immobilie auf Mallorca kaufen, um einen Tapetenwechsel zu realisieren, ist es für andere schon die Wahl eines neuen Teppichs, der das Ambiente verändert. Was einfach klingt, erweist sich in der Praxis tatsächlich häufig als kompliziert. Doch mit ein paar Basic-Informationen in Sachen Farben, Formen, Stoffen und Maßen gelingt es leicht, den passenden Bodenbelag für jeden Raum zu finden.

Die Maße als Entscheidungsträger

Bevor der neue Teppich Einzug hält, sollten die Maße des Raumes ermittelt werden. Als Faustregel kann gesagt werden, dass der Bodenbelag grundsätzlich mindestens 60 cm weniger Länge aufweisen sollte als die kleinste Wand des Raumes. Ein zu großer Teppich lässt das Zimmer optisch kleiner wirken, ein zu kleiner Teppich hingegen verfehlt den dekorativen Effekt. Zu beachten ist außerdem die Tür und der Öffnungsradius. Diese sollte beim Öffnen nicht durch den Teppich geblockt werden.

Nachhaltige Materialien für langfristige Nutzung

Wer nicht gleich in eine Immobilie investieren möchte, kann das nächste Investment in einen nachhaltigen Teppich tätigen. Ein günstig gekaufter Kunstfaserteppich sieht im ersten Moment schön aus, nutzt sich aber schnell ab. Nachhaltige und ökologische Materialien sind langlebiger und somit rechnet sich auch der Kaufpreis meist schnell.

Zu beachten ist auch die Art der Raumnutzung. Flure und Eingangsbereiche werden häufig genutzt, hier muss der Teppich also einiges aushalten können. Gut geeignet sind unempfindliche Materialien wie Polypropylen oder auch Synthetik.

Im Schlafzimmer hingegen steht der Kuschelfaktor im Fokus. Hier sind die Füße oft unbekleidet und die Wärme eines Hochflor- oder Wollteppichs sorgt für Wohlfinden. Auch Schaffelle haben sich hinsichtlich ihrer Qualität und des Wohlfühleffekts bewährt.

Wird ein Teppich für den Essbereich gesucht, müssen krümelnde Speisereste bedacht werden. Baumwollteppiche oder Produkte aus Naturfasern sind langlebig und belastbar, sie eignen sich daher gut für Esszimmer und Co. Tipp: Ist der Teppich in Form des Esstischs gehalten, lässt sich das Gesamtbild des Raumes optisch harmonisieren.

Der Mittelpunkt eines jeden Hauses ist das Wohnzimmer. Hier stehen Gemütlichkeit und Fröhlichkeit an höchster Stelle. Baumwollteppiche oder auch Hochflorteppiche sind, je nach persönlichem Geschmack, ideal für die Nutzung im Wohnbereich geeignet. Wichtig sind pflegeleichte Eigenschaften, die auch trampelnden Kinderfüßen und häufigem Betreten statthalten. Dennoch wird im Wohnbereich auf Behaglichkeit gesetzt.

Die passende Farbe für den neuen Teppich finden

Zunächst einmal ist die Farbwahl maßgeblich von den persönlichen Präferenzen abhängig. Wer es gern knallig mag, wird eher auf einen roten oder blauen Teppich zurückgreifen. Kontraste sind von entscheidender Wichtigkeit für ein harmonisches Gesamtbild. Ein dunkler Boden wird von einem hellen Teppich ideal in Szene gesetzt. Bei einem hellen Boden hingegen stellt der dunkle Teppich einen attraktiven Gegenpol dar. Grundsätzlich sind helle Teppiche für die optische Vergrößerung eines Raumes geeignet, während dunkle Töne bei starker Beleuchtung für eine hübsche Hervorhebung sorgen.