Kampa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Prefa
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Alpina
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Logoclic
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Velux
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Osmo
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Schanz
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Tile of spain
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
VILLEROY & BOCH
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
allkauf haus
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Zapf-Garagen
Bauen.
Wohnen.
Einrichten.
Ideen und Lösungen
für Ihr Zuhause.
Alltagstipp

6 Tipps, wie Sie Ihren Mac schneller machen

Der Rechner lahmt und Sie wissen nicht, woran es liegen könnte? In vielen Fällen ist Chaos auf der Festplatte eines der Hauptprobleme. Denken Sie einmal an Ihre Küche! Würden Sie hier nicht regelmäßig für Ordnung sorgen, wäre die Funktionalität beeinträchtigt. Ähnlich verhält es sich mit Ihrem Mac. Wenn Sie nicht ab und an ein Reinigungsteam durch die Räumlichkeiten der Festplatte schicken, wird das Chaos schnell dominant. Die folgenden Tipps zeigen Ihnen, wie Sie schnell und effizient für Ordnung sorgen.

1. Ordnung im Cache schaffen

Der Cache ist beim Mac Festplatte aufräumen der wichtigste Tipp, denn viele dieser Dateien werden abgespeichert. Der Speicherplatz wird immer weiter gefüllt und langfristig wird Ihr Mac dadurch langsamer. Um einen Geschwindigkeitsboost zu generieren, sollten Sie den Cache-Speicher löschen. Das gelingt Ihnen, wenn Sie in Ihrer Library auf den Ordner „Cache“ klicken und dann seine Inhalte entfernen. Wichtig: Entfernen Sie nicht die unterschiedlichen Unterordner, sondern nur deren Inhalte! Zu diesem Thema finden Sie hier weitere hilfreiche Tipps.

2. Entsorgen Sie überflüssigen Ballast

Zu viele Apps schaden nicht nur Ihrem Smartphone, sondern auch Ihrem Mac. Im Zuge Ihrer Aufräummaßnahmen ist es daher wichtig, dass Sie ungenutzte Programme entfernen und so wieder benötigten Speicherplatz freigeben. Wenn Sie zu viele Apps oder Programme auf Ihrem Mac horten, wird die Geschwindigkeit reduziert und Ihr Rechner braucht länger, um seine Arbeitstätigkeiten durchzuführen. Alles, was Sie in den letzten drei Monaten nicht mehr benötigt haben, können Sie getrost löschen. Klicken Sie mit einem Rechtsklick auf das entsprechende Programm und legen Sie es dann in den Papierkorb.

3. Kopien entfernen und so mehr Platz schaffen

Auf dem Mac befinden sich häufig Duplikate, die Sie eigentlich gar nicht mehr brauchen. Vor allem PDF-Dateien sind eine echte Tücke, denn sie werden wieder und wieder gespeichert, obwohl Sie sie eigentlich gar nicht benötigen. Mit einem Duplikatscanner schaffen Sie schnell wieder Ordnung und durchforsten Ihren Rechner nach Dateien, die doppelt und dreifach vorhanden sind, obwohl einmal ausreichend wäre. Sie werden erstaunt sein, wie viel neuer Platz generiert wird, wenn Sie Ihren Rechner von Duplikaten befreit haben.

4. Leeren Sie den Papierkorb

Sie haben zig Dateien gelöscht und trotzdem ist die Festplatte kein bisschen leerer? Kein Wunder, sie befinden sich im Papierkorb. Auch dieser muss geleert werden, damit Sie wirklich mehr Festplattenspeicher für sich generieren können. Auch hier ist es ein bisschen wie beim Hausputz. Wenn Sie den Dreck in die Mülltonne gebracht haben, müssen Sie diese auch noch entleeren!

5. Löschen Sie alle alten Dateien

Erfahrene Mac-Nerds empfehlen Ihnen, mindestens 15, besser 20 % der Systemfestplatte freizuhalten. Mit mehr freiem Speicher wird Ihr Mac schneller. Wenn es bei Ihnen alte und große Dateien gibt, die Sie gar nicht mehr benutzen, entsorgen Sie diese. Es sind vor allem Reste und frühere Programmversionen, die eine Menge Speicherplatz fressen. Auch alte Spiele dürfen gern mal dran glauben.

6. Alte Backups entfernen

Ein iOS-Backup ist wichtig, die Vorgängerversion aber unnötig. Um mehr Platz zu schaffen, können Sie die alten Sicherungen entfernen und so gleich mehrere Gigabyte freien Speicher zurückgewinnen. Behalten Sie stets nur das aktuelle und das vorherige Backup, alles was älter ist, kann getrost entsorgt werden.

Fazit: Hausputz auf dem Mac ist kein Hexenwerk

Beim Mac aufräumen können Sie gemütlich Kaffee trinken und sich entspannen, denn mehr als ein paar Mausklicks brauchen Sie für Ordnung auf der Festplatte nicht. Je regelmäßiger Sie aufräumen, desto weniger Aufwand haben Sie.