5 Tipps um den Wohnraum mit persönlichen Erinnerungen gestalten

5 Tipps um den Wohnraum mit persönlichen Erinnerungen gestalten

Unsere Wohnzimmer sind nicht nur einfach Zimmer, es sind die Räume, in denen sich große Teile unseres Lebens widerspiegeln. Gerade deswegen, wünschen sich die meisten einen besonders schön gestalteten Wohnraum, der nicht nur nett anzusehen ist, sondern auch das eigene Leben wiederspiegelt. Damit Sie genau diese Kombination perfekt hinbekommen, werden im Folgenden einige Tipps und Tricks vorgestellt, sodass ihr Wohnraum, ihr persönliches Zuhause wird. Die meisten stellen ihre Fotos ganz klassisch im Bilderrahmen auf, mit den folgenden Tipps wird es jedoch etwas individueller. Die Fotoecke Neben den klassisch aufgehängten Bildern sticht vor allem ein Detail ins Auge: Ein Rahmen, der über Eck geht! Dieser kleine Trick ist dabei nicht nur wirkungsvoll und originell, sondern auch ganz einfach umzusetzen. Den Bilderrahmen ihrer Wahl, einmal in der Mitte mithilfe einer Säge in zwei Teile teilen, dabei bitte drauf achten, dass die Gehrung 45 Grad beträgt. Nun werden die zwei Hälften, durch einen Winkel wieder verbunden, sodass aus den zwei 45 Grad Winkeln ein Rechter Winkel entsteht. Dieser kann nun ohne Probleme durch zwei Nägel über Eck an der Wand befestigt werden. Einmal in Großformat bitte, die Tapete Für diejenigen, die viel Platz und Licht zur Verfügung haben, lohnt es sich auch über eine Fototapete nachzudenken. Bei vielen Anbietern lässt sich das persönliche Lieblingsfoto der Familie oder das Panorama des letzten Italienurlaubs auf eine große Tapete drucken und ganz einfach an der Wand anbringen. Je nach Einrichtungsstil kann diese schwarz-weiß, im Vintage-Filter, oder als Blickfang in bunten Farben bestellt werden. Wer es etwas ausgefallener mag, der kann in eine Fototapete mit abgedruckten Bilderrahmen investieren, und schon ist die individuelle Galerie fertig. Viele verschiedene Angebote bietet die Seite coolprint.at. So erhalten Sie einen persönlichen Eyecatcher, der besonderen Art. Strick - Nicht nur was für die Oma Zugegeben, für diese Wohnidee braucht es etwas Talent an der Nadel und eine Portion Geduld, aber die Mühe lohnt sich! Je nach Einrichtungsstil können ganz individuell Kissenüberzüge, Teppiche oder Plaids selbst gestrickt werden. Während das Wohnzimmer eine neue Lieblingskuscheldecke in edlen Grautönen bekommt, kann das Kinderzimmer zum Beispiel einen neuen Teppich mit den Lieblingshelden der Kleinen bekommen! Eine persönliche Überraschung, über die sich die Kinder bestimmt freuen werden. Stil? - Ja! Aber bitte in Low-Budget Der folgende Tipp eignet sich besonders für Studenten, oder alle diejenigen, die nur ungerne Geld ausgeben wollen. Polaroidfotos sind zwar wunderschön aber leider auch teuer. Nun folgt eine Alternative, wie der Look ganz leicht selbst nachgemacht werden kann. Benötigt wird Folgendes: Ein Stapel der persönlichen Lieblingsfotos, ein Klebestift und ein Paar Bögen weiße Pappe. Nun müssen die Fotos und das Papier nur noch so zurechtgeschnitten werden, dass sich die folgenden Maße ergeben: Hintergrund: 101mmm breit, 104 mm hoch. Bild: 90mm breit, 73mm hoch. Abstände: Oben 8mm, links/rechts 5mm, Unten 21mm. Schatzkisten- für große und kleine Piraten Die Schatzkiste kann dabei einfach nur eine hübsche Kiste sein, die Sie nicht mehr brauchen. Diese mit Fotos, dem ersten Kinderspielzeug oder Speisekarte vom ersten Date füllen - fertig ist die ganz persönliche Schatzkiste!