Homeplaza - Logo

 

Gesunder Schlaf
Foto: ErikaWittlieb/pixabay.com

Eine schlechte Nacht hat bei vielen Menschen Folgen: Man ist müde, eventuell sogar leicht gereizt, unkonzentriert und unausgeglichen. Man hat Kopf- und Rückenschmerzen. Nicht ohne Grund wurde Schlafmangel zu grausameren Zeiten als Foltermethode eingesetzt.


Auf Dauer können die Folgen für den Körper und die Gesundheit sogar noch drastischer sein. Herzkreislauf-Probleme, Demenz, Schlaganfall, Diabetes: Die durch ungesunden Schlaf ausgelösten Krankheiten sind vielseitig. Sogar psychische Erkrankungen wie Angststörung oder Depression werden mit schlechtem Schlaf und Schlafmangel in Verbindung gesetzt.


Gesunder Schlaf hilft...


Stress zu reduzieren - ein positiver Effekt für das Herz und Herz-Kreislauf-System. Man ist konzentrierter reaktionsfähiger. Dadurch werden Unachtsamkeits-Fehler häufiger vermieden. Die Gehirnleistung verbessert sich, was zu einem besseren Erinnerungsvermögen führt. Bei der Senkung des Bluthochdrucks und Blutzuckers wird die Fettverbrennung angekurbelt. Und auch psychischen Erkrankungen wird vorgebeugt, da ausgeschlafene Menschen emotional ausgeglichener und belastbarer sind.


Gesunden Schlaf fördern: Ein neues Bett muss her!


Ein Bettenwechsel - oder auch die Neupositionierung der Möbel im Schlafzimmer - kann manchmal Wunder bewirken. Aber was ist zu beachten?


Bei der Anschaffung nicht knausern


Ein gutes Bett und eine gute Matratze sind wichtig für einen gesunden Schlaf. Es lohnt daher nicht, die Kosten unnötig niedrig zu halten. Wer die Kosten nicht auf einmal tragen kann oder die Belastung auf mehrere Monate verteilen möchte, findet im Internet günstige und flexible Onlinedarlehen, die teilweise sogar keine Auswirkung auf den Schufa-Score haben.


Bettgröße und -beschaffenheit


Bei der Bettlänge sollte man nicht sparen: Als optimal gilt eine Länge von 30 cm plus die eigene Körpergröße, mindestens aber 20 cm.


Die Bettbreite hängt vom "Beziehungsstatus" ab: Singles schlafen am besten auf mindestens 90 cm, Paare sollten mindestens 160 cm wählen. Je "ungestörter" man schlafen kann, umso besser.


Bei der Betthöhe bieten 50 bis 60 cm hohe Gestelle mehr Komfort als die Standardhöhen von 40 bzw. 50 cm. Das gilt nicht nur für ältere Menschen.


Bettgestell und -beschaffenheit müssen unbedingt stabil sein, damit der Körper nicht "durchhängt". Als stabil gilt eine Rahmenstärke von mindestens 25 mm. Doppelbetten sollten durch eine Mittelstrebe verstärkt sein und bei einer Breite von über 140 cm über zwei Lattenroste verfügen. Das hat gleichfalls den Vorteil, dass jeder Lattenrost und Matratze nach seinen Bedürfnissen auswählen kann.


Ob man sich für ein Holz-, Polster-, Metall-, Wasser- oder Boxspringbett entscheidet, hängt vor allem von der persönlichen Vorliebe ab. Ein Bett aus Holz ist umweltfreundlicher, gemütlicher empfinden viele Menschen aber Polster-, Himmel- oder Boxspringbetten. Wichtig ist, dass sie den nötigen Rückzugsort und die richtige Unterstützung bieten.


Entspannter schlafen auf der richtigen Matratze


Zu den gängigen Materialien bei Matratzen zählen Federkern, Kaltschaum und Latex. Alle Varianten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Härtegraden, die man an das eigene Körpergewicht und die Schlafvorlieben (weicher oder härter) anpassen kann. Grundsätzlich kann man sagen:


Federkernmatratzen gelten als stabil und hart, eignen sich für Menschen mit höherem Körpergewicht sowie für Bauch- und Rückschläfer. Nicht aber für Menschen mit Rückenproblemen oder Allergiker, da die Federkernmatratze luftdurchlässiger ist und sich mehr Milben ansammeln können. Daraus ergibt sich aber ein Vorteil für Menschen, die nachts stark schwitzen: Die Matratze absorbiert sehr gut Feuchtigkeit.


Kaltschaummatratzen sind sehr beliebt, da sie sich den Liegepunkten des Menschen anpassen und folglich eine optimale Körperunterstützung bieten. Ideal bei Rücken- oder Gelenkschmerzen. Die gute Wärmeisolation eignet sich für Personen, die nachts schnell frieren. Gegenüber Federkernmatratzen hat Kaltschaum den Vorteil, dass man nach langer Nutzungsdauer keine Federn im Rücken spürt.


Latex bietet ebenfalls gute Liegeunterstützung und sorgt für eine gesunde Körperhaltung bei Seiten- und Bauschläfern. Vor allem ist das Material aber antibakteriell und daher optimal für Allergiker.


Welches Bett ist nun das Richtige?


Wem seine Gesundheit wichtig ist, sollte nicht davor zurückschrecken etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Dennoch ist der Preis nicht immer ein Indikator für Qualität. Entscheidend sind die Bettgröße, Stabilität des Gestells und die Matratze zusammen mit dem Lattenrost, sofern benötigt. Wichtig: Eine gute Matratze wirkt sich nur mit passendem Lattenrost positiv auf den Schlaf aus.

 

© Homeplaza 2019

 
 

 

Diesen Artikel weiterempfehlen
Twittern    Bei Google Bookmarks eintragen    Bei Google buzzen    Mit Facebook-Freunden teilen    Bei Mr. Wong eintragen   
Bei delicious.com eintragen    Bei Windows Live eintragen    Bei Linkarena eintragen    Bei Newsvine eintragen    Bei Oneview eintragen  
Bei Stumbleupon eintragen    Bei Yigg eintragen    Bei Blogger bloggen   

 

Artikelsprache wechseln
Çeviri    Vertaling    Translation    Traduction    Traducción   
Traducció    Traduzione    Tradução    Oversættelse   

 

Weitere Artikel des Herstellers...
 
Kontaktdaten:
 

 
Faupel Communication GmbH
Düsseldorfer Straße 88
DE-40545 Düsseldorf

Telefon: +49 211 740050

 

Besucher, die sich für diesen Beitrag interessierten, lasen auch ...

 

trendige Treppen
trendige Treppen
Wanted: Ideen für urbanes Wohnen
Wanted: Ideen für urbanes Wohnen
Vollbad versus Erfrischungsdusche
Vollbad versus Erfrischungsdusche
Treppe renovieren mit Treppensystem
Treppe renovieren mit Treppensystem
Konfigurator für Haustüren
Konfigurator für Haustüren
Farbe für den Holzfußboden
Farbe für den Holzfußboden
Weniger Stress und Müdigkeit dank Tageslichtraffstor
Weniger Stress und Müdigkeit dank Tageslichtraffstor
Effizient durch die Heizperiode
Effizient durch die Heizperiode
Lärm einfach aussperren
Lärm einfach aussperren
Energiekosten clever senken
Energiekosten clever senken
Schön gedämmt
Schön gedämmt
Wo gekocht wird, da gibt es Spritzer
Wo gekocht wird, da gibt es Spritzer
Das zahlt sich aus!
Das zahlt sich aus!
Es weihnachtet sehr
Es weihnachtet sehr
Graue Maus war gestern
Graue Maus war gestern
Der Ton macht die Musik
Der Ton macht die Musik
Damit es im Dachgeschoss nicht heiß wird
Damit es im Dachgeschoss nicht heiß wird
Ab an die Wand!
Ab an die Wand!
Wenn Volltanken sich nicht mehr lohnt
Wenn Volltanken sich nicht mehr lohnt
XXL-Jumbogaragen
XXL-Jumbogaragen

 

 

 

Anzeige
 

 
News 22. Feb. 2019
Unsere Gewinnspiele
Topthemen
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter