Homeplaza - Logo

 

Sicheres Wohnen mit dem Baby – so wird das Zuhause sicherer
Fotolia: Datei: #78719839

Zuwachs in der eigenen Familie ist eine schöne Sache. Sobald der eigene Nachwuchs endlich nach Hause darf, heißt es allerdings auch, sich um die Sicherheit des Kindes zu kümmern. Von den ersten paar Wochen bis zu den Monaten, in denen das Baby anfängt zu krabbeln und sich schon bald aufmacht, das Heim auf zwei Beinen zu erkunden, müssen Eltern besonders sorgsam sein. Damit für Sicherheit zu Hause auch wirklich gesorgt ist, sollten einige grundsätzliche Dinge beachtet werden.


Den kleinen Sprössling stets im Blick behalten


Der erste Grundsatz lautet, das Baby niemals aus den Augen zu lassen. Ein Augenblick der Unachtsamkeit auf dem Wickeltisch oder lediglich einige Minuten, nachdem der Nachwuchs zu Bett gebracht wurde, können schlimme Folgen haben.


Damit dies nicht geschieht und Eltern auch dann alles kontrollieren können, wenn sie einmal nicht im selben Raum sind, gibt es die Möglichkeit der visuellen und akustischen Überwachung. Babyphones sind das vermeintlich effektivste Mittel, um Säuglinge auch beim Schlaf zu überwachen (weitere Informationen zum Säuglingsschlaf gibt es auf www.kindergesundheit-info.de). Die rein akustische Kontrolle stellt jedoch kein Bildmaterial zur Verfügung. Dieses kann auch unterschiedlichen Gründen jedoch wichtig sein:


  • Säuglinge sollten stets auf dem Rücken schlafen. Dreht sich das Kind aus Versehen auf den Bauch, kann dies nur durch eine visuelle Überwachung festgestellt werden.
  • Durch hektische Bewegungen des Kindes können Decken, Kissen oder Schlafsachen über den Kopf des Kindes rutschen und Erstickungsgefahr hervorrufen. Auch hier ist eine visuelle Überwachung von Vorteil.

Auch Stefan Gmyrek von www.topsicherheit.de spricht sich für eine visuelle Überwachung des Kindes mithilfe einer Videokamera aus: „Videokameras im Kinderzimmer erlauben eine bildliche und akustische Überwachung des Säuglings, die im Ernstfall Leben retten kann, und sind daher zu empfehlen.“


Checkliste Haushalt – so wird es zu Hause babysicher


Früh lohnt es sich, auch außerhalb des Hauses Vorkehrungen für die Sicherheit des Kindes zu treffen, auch wenn diese sich erst im höheren Alter rentieren werden. Der Fokus liegt aber erst auf den eigenen vier Wänden.


Kinderzimmer und Haushalt sollten natürlich schon auf die neue Herausforderung mit dem neuen Familienmitglied vorbereitet sein, bevor Junge oder Mädchen in ihrem neuen Zuhause eintreffen. Für werdende Eltern muss das Auge bereits vor der Geburt des Kindes wachsam sein, um drohende Gefahren zu erkennen und zu beseitigen. Hierfür sollte man sich sein zu Hause mit Kinderaugen vorstellen. Häufige potentielle Gefahrenquellen sind die Folgenden:






Raum / Gegenstände Gefahrenquelle / Sicherheitshinweise
Badezimmer
  • Im Bad wird es schnell rutschig. Dies ist gefährlich, sobald der Nachwuchs seine eigenen Gehversuche unternimmt. Gegen diese Gefahren helfen rutschfeste Matten.
  • Säuglinge dürfen niemals unbeaufsichtigt in die Badewanne. Für etwas mehr Sicherheit sorgen sogenannte Kindersitze für das Bad.
  • Spielzimmer / Kinderzimmer Kinder entwickeln sich schnell. Eltern haben dafür Sorge zu tragen, dass Spielgeräte stets kindgerecht ausgerichtet sind. Dies bedeutet für das Säuglingsalter:
  • Spielzeug darf keine losen und verschluckbaren Teile besitzen
  • Bänder, Schnüre und ähnliches sind nicht vorhanden (Strangulationsgefahr)
  • Spielzeuge sind leichtgewichtig, damit sie beim Fallenlassen nicht zur Gefahr werden und Verletzungen verursachen können
  • Schränke und Tische
  • gefährliche und scharfe Gegenstände sollten sicher weggeschlossen und außerhalb der Reichweite des Kindes aufbewahrt werden, zur Not sind Schlösser oder Schutzriegel zu installieren
  • Kühlschrank, Gefrierschrank, Mülleimer und Co. werden bestenfalls mit Kindersicherungen ausgerüstet. Gleiches gilt für Steckdosen und ähnliche zugängliche und gefährliche Stellen. (weitere Tipps zu Kindersicherungen gibt es auf www.vis.bayern.de)
  • Tischdecken und ähnliche Unterlagen sollten nicht verwendet werden, da sie beim Runterreißen zur Gefahr werden können

  • Mit nur wenigen Kniffen kann das gesamte Eigenheim zu einem sicheren Zuhause für Kinder gemacht werden. Wichtig ist nur, rechtzeitig mit der Planung zu beginnen und nichts dem Zufall zu überlassen. Dann bleiben Eltern zwar nicht unbedingt sorgen-, Kinder aber garantiert verletzungsfrei.


    Urheber: Marco2811 - steckdose

     

    © Homeplaza 2019

     
     

     

    Bücher, die Sie interessieren könnten:
    Sicherheit rund ums Haus
    Preis: 19.90 €
    Kostenermittlung in der Altbauerneuerung
    Preis: 38.00 €
    Selbst Wohnräume unterm Dach ausbauen
    Preis: 9.99 €
    Diesen Artikel weiterempfehlen
    Twittern    Bei Google Bookmarks eintragen    Bei Google buzzen    Mit Facebook-Freunden teilen    Bei Mr. Wong eintragen   
    Bei delicious.com eintragen    Bei Windows Live eintragen    Bei Linkarena eintragen    Bei Newsvine eintragen    Bei Oneview eintragen  
    Bei Stumbleupon eintragen    Bei Yigg eintragen    Bei Blogger bloggen   

     

    Artikelsprache wechseln
    Çeviri    Vertaling    Translation    Traduction    Traducción   
    Traducció    Traduzione    Tradução    Oversættelse   

     

    Weitere Artikel des Herstellers...
     
    Kontaktdaten:
     

     
    Faupel Communication GmbH
    Düsseldorfer Straße 88
    DE-40545 Düsseldorf

    Telefon: +49 211 740050

     

    Besucher, die sich für diesen Beitrag interessierten, lasen auch ...

     

    Darf’s ein bisschen mehr sein?
    Darf’s ein bisschen mehr sein?
    Die „Sowohl-als-auch“-Lösung
    Die „Sowohl-als-auch“-Lösung
    Energetisch sanieren und sparen
    Energetisch sanieren und sparen
    Kälte muss leider draußen bleiben
    Kälte muss leider draußen bleiben
    Ein Heizkörper, der optisch überzeugt
    Ein Heizkörper, der optisch überzeugt
    Mit der Sonne um die Wette
    Mit der Sonne um die Wette
    Schicke Teppiche online kaufen
    Schicke Teppiche online kaufen
    Gratis-Wärme aus der Natur
    Gratis-Wärme aus der Natur
    Heizkosten sparen
    Heizkosten sparen
    Solar- und Kesselwärme maximal nutzen
    Solar- und Kesselwärme maximal nutzen
    Günstig bauen leicht gemacht
    Günstig bauen leicht gemacht
    Massivbauweise für lange Nutzungsdauer
    Massivbauweise für lange Nutzungsdauer
    Design Dusche mit Podest
    Design Dusche mit Podest
    Schimmel ausbremsen
    Schimmel ausbremsen
    Vollendete Naturschönheit
    Vollendete Naturschönheit
    Auszeit nehmen - Heimsauna
    Auszeit nehmen - Heimsauna
    Kunterbunte Kinderspielteppiche
    Kunterbunte Kinderspielteppiche
    Kreatives Tür-Design
    Kreatives Tür-Design
    Länger selbstbestimmt leben
    Länger selbstbestimmt leben
    Vorausschauend handeln – massiv bauen
    Vorausschauend handeln – massiv bauen

     

     

     

    Anzeige
     

     
    News 22. Feb. 2019
    Unsere Gewinnspiele
    Topthemen
     
    RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter