Homeplaza - Logo

 

Der kleine Pfannenratgeber – das perfekte Bratgerät für jeden Haushalt
Portrait of young handsome cook © zinkevych
Fotolia.com

Ganz gleich, wie gut der Koch auch ist, egal, wie groß oder klein die eigene Küche, ohne eine richtige Pfanne wird kein noch so leichtes Gericht gelingen. Von Fleisch bis Gemüse findet in diesem funktionellen Küchenhelfer alles seinen berechtigten Platz und wird unter starker Hitzezufuhr zubereitet. Doch viele werden es kennen: Nach gar nicht allzu langer Zeit ist die Pfanne nicht mehr zu gebrauchen. Der Grund hierfür: Die falsche Verwendung und eine unsachgemäße Pflege. Wir zeigen, worauf zu achten ist.


Beschichtet oder nicht? –was ist besser?


Die erste Frage, die sich beim Pfannenkauf gestellt wird, ist die Frage nach der Beschichtung. Echte Profiköche verzichten in der Regel auf eine Pfannenbeschichtung. Dies ist für manche Gerichte auch ratsam, besonders wenn mit starken Temperaturen gearbeitet werden muss.


In unbeschichtete Pfannen ist die Hitzeentwicklung meist höher. Dafür brennen Lebensmittel aber auch schneller an. Wer wenig Erfahrung am Herd besitzt, verdirbt sich somit sein Essen. Zu hohe Wärmeentwicklung hat bei beiden beschichteten wie auch unbeschichteten Pfannen dieselbe Auswirkung:


  • Pfannen mit Beschichtung: Hohe Temperaturen vermeiden ein Anbrennen der Lebensmittel, zerstören aber die Nährstoffe.
  • Pfannen ohne Beschichtung: Hohe Temperaturen verbrennen Lebensmittel und töten wichtige Nährstoffe ab.

Allerdings halten Beschichtungen nicht immer, was sie versprechen. Ein Blick auf Pfannentestberichte ist daher grundsätzlich empfehlenswert, da Qualität und Beständigkeit der Pfanne in der Praxis getestet werden. Für nicht ganz so erfahrene Köche ist die beschichtete Pfanne, die meist aus Aluminium besteht, grundsätzlich eine vertretbare Entscheidung. Aber welche Beschichtung ist die beste?





Beschichtung Beschreibung Vorteile Nachteile
PTFE (Polytetrafluorethylen) Wird häufig bei Aluminiumpfannen verwendet, oftmals wird unter der Antihaftbeschichtung ein Aluminium-Titan-Mischoxid verwendet.
  • Günstig
  • Leichtgewichtig
  • Pflegeleicht
  • Kratzbeständig
  • Geringe Lebensdauer
  • Geringe Temperaturbeständigkeit
  • Geringe Temperaturbeständigkeit
  • Nicht spülmaschinentauglich
  • PTFE-freie Beschichtung aus Siliziumdioxid Wie der Name bereits sagt, wird für diese Beschichtung kein PTFE verwendet. Diese Pfannen sind teurer, dafür aber auch robuster.
  • Temperaturbeständig bis zu 400 Grad Celsius
  • Sehr robust und wenig kratzempfindlich
  • Teurer
  • DLC (Diamond-Like-Carbon) Hinter dieser Beschichtung versteckt sich ein kohlenstoffartiges Gemisch, das besonders widerstandsfähig ist.
  • Sehr kratzbeständig
  • Hält Temperaturen bis 300 Grad Celsius stand
  • Teurer
  • Emaille-Beschichtung Dient hauptsächlich dem Zweck, Korrosion und Reaktionen von Essen und Pfannenmaterial zu vermeiden. Hauptbestandteil der Beschichtung sind Lithium, Kobalt und Nickelverbindungen.
  • Langlebig
  • Schnittfest
  • Hitzebeständig bis 450 Grad Celsius
  • Nicht haftfrei, lediglich haftreduziert
  • Sprödes Material

  • Von Eisen bis Aluminium – verschiedene Pfannen für unterschiedliche Zwecke


    Für jedes Gericht eine andere Pfanne – Profiköche wissen, wie wichtig unterschiedliche Pfannenmaterialien sind, damit Gerichte auch wirklich gelingen.


    • Aluminiumpfannen: Für den einfachen Haushalt und typische Gerichte wie Spiegeleier sind beschichtete Aluminiumpfannen vollkommen ausreichend. Allerdings darf in der Regel nicht mit allzu hoher Hitze gearbeitet werden. Für die anspruchsvolleren Kochkünste reichen sie in der Regel nicht aus.
    • Edelstahlpfannen: Sie sind zumeist nicht beschichtet. Kochen ist mit der Edelstahlpfanne also schwieriger und benötigt jede Menge Fett. Wer damit nichts anzufangen weiß, holt sich eine mit Keramik beschichtete Edelstahlpfanne. Dort bleiben keine Essensreste mehr kleben. Edelstahl ist ein guter Wärmespeicher und verträgt auch hohe Temperaturen.
    • Gusseisenpfannen: Sie sind in der Profiküche zu finden. Die Gusseisenpfanne leitet Temperaturen optimal weiter und verträgt sich auch mit starker Hitze. Der Nachteil: Gerichte brennen sehr schnell an. Ein „Einbraten“ der Pfanne ist unabdingbar und Köchen mit viel Erfahrung vorbehalten. Für untalentierte Kochkünstler gibt es aber auch für die gusseiserne Pfanne Beschichtungen. Günstig sind diese allerdings nicht.
    • Kupferpfannen: Sie sind ausschließlich für Profis geeignet, da sie Hitze sehr schnell weiterleiten. Zudem sind Kupferpfannen besonders pflegeintensiv und sehr teuer in der Anschaffung. Da sie jedoch eine gezielte Wärmezufuhr ermöglichen, gelingen mit ihr auch komplizierte Gerichte.

    Übrigens sollten heiße Pfannen niemals mit Wasser abgeschreckt werden. Dies kann dazu führen, dass sich das Pfannenmaterial wölbt oder die Beschichtung löst. Um eine Beschichtung nicht zu zerkratzen, eignet sich Küchenkrepp. So können Töpfe und andere Pfannen problemlos auf der Pfanne gelagert werden.


    Während des Bratens dann ausschließlich Pfannenwender, am besten aus Holz oder Kunststoff, verwenden, niemals mit dem Messer in der Pfanne stochern. Auch Salz sollte erst auf warme Speisen zugegeben werden. Andernfalls kann das enthaltene Chlor Löcher in den Pfannenboden fressen. So bleibt die Pfanne dann auch dauerhaft ein hilfreicher Begleiter beim Kochen.

     

    © Homeplaza 2019

     
     

     

    Bücher, die Sie interessieren könnten:
    Offene Küchen: Lust auf Raum
    Preis: 39.95 €
    Küchen: Handbuch zur Küchenplanung
    Preis: 39.00 €
    Die besten Küchen: individuell & maßgeschneidert
    Preis: 49.95 €
    Diesen Artikel weiterempfehlen
    Twittern    Bei Google Bookmarks eintragen    Bei Google buzzen    Mit Facebook-Freunden teilen    Bei Mr. Wong eintragen   
    Bei delicious.com eintragen    Bei Windows Live eintragen    Bei Linkarena eintragen    Bei Newsvine eintragen    Bei Oneview eintragen  
    Bei Stumbleupon eintragen    Bei Yigg eintragen    Bei Blogger bloggen   

     

    Artikelsprache wechseln
    Çeviri    Vertaling    Translation    Traduction    Traducción   
    Traducció    Traduzione    Tradução    Oversættelse   

     

    Weitere Artikel des Herstellers...
     
    Kontaktdaten:
     

     
    Faupel Communication GmbH
    Düsseldorfer Straße 88
    DE-40545 Düsseldorf

    Telefon: +49 211 740050

     

    Besucher, die sich für diesen Beitrag interessierten, lasen auch ...

     

    Echtes Feuer für Haus und Garten
    Echtes Feuer für Haus und Garten
    Dunstabzug 2.0
    Dunstabzug 2.0
    Design-Revolution bei Kachelöfen
    Design-Revolution bei Kachelöfen
    Vergleichen – wechseln – sparen
    Vergleichen – wechseln – sparen
    Online-Planer für das Badezimmer
    Online-Planer für das Badezimmer
    Sicherheit geht immer vor!
    Sicherheit geht immer vor!
    Farbenfrohe Kinderzimmer-Träume
    Farbenfrohe Kinderzimmer-Träume
    Alte Bodenschätze in neuem Glanz
    Alte Bodenschätze in neuem Glanz
    Für ein Zuhause mit Charakter
    Für ein Zuhause mit Charakter
    Die große Energiesparfrage!
    Die große Energiesparfrage!
    Möbel aus Massivholz
    Möbel aus Massivholz
    Ruhepol
    Ruhepol
    Wellness mit Holzbadewanne
    Wellness mit Holzbadewanne
    Spanndecken mit Fotomotiv
    Spanndecken mit Fotomotiv
    Von Nordlicht und Nadelstreifen
    Von Nordlicht und Nadelstreifen
    Parkettböden in neuem Glanz
    Parkettböden in neuem Glanz
    Mit Energiemix Geld sparen
    Mit Energiemix Geld sparen
    Das i-Tüpfelchen für das Eigenheim
    Das i-Tüpfelchen für das Eigenheim
    Eine „weiße“ Entscheidung
    Eine „weiße“ Entscheidung
    Ein Smart Home kennt kein Alter
    Ein Smart Home kennt kein Alter

     

     

     

    Anzeige
     

     
    News 22. Feb. 2019
    Unsere Gewinnspiele
    Topthemen
     
    RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter