Homeplaza - Logo

 

Winterwunderhaus
Massives Mauerwerk speichert Wärme und optimiert das Raumklima
© epr / Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.

 

In Zahlen zu sprechen, ist ein gutes Hilfsmittel, um etwas deutlich zu machen - auch was den Hausbau betrifft. Denn dass ein energieeffizientes Haus 80 bis 90 Prozent weniger Energie benötigt als ein unsanierter Altbau, ist frappierend und wissen die wenigsten. Genauso, dass tatsächlich 70 Prozent des Verbrauchs auf die Raumheizung und 13 Prozent auf die Warmwasserbereitung entfallen.

 

Lesen Sie den gesamten Artikel hier

 

 
 
 
Weitere Artikel des Herstellers...
Besucher, die sich für diesen Beitrag interessierten, lasen auch ...

 

Das Zuhause aufpeppenDas Zuhause aufpeppen - Mit dekorativen Effektplatten in Metall-, Leder-, Holz- und Lackoptik       Aufsteigen leicht gemachtAufstiegssicher und krisenfest - Zuverlässige Innenraumtreppen in faszinierender Optik
Jeden Tag mit einem Lächeln startenJeden Tag mit einem Lächeln starten - Trendstark und zeitlos – neue Kollektionen bringen frisches Design ins Bad       Der Zauber vergangener Zeiten Der Zauber vergangener Zeiten - Die antike Dekorkunst des Mosaiks kreiert moderne Wohnwelten
Die kleine Auszeit hinterm HausDie kleine Auszeit hinterm Haus - Mit tollen Extras an der Markise bleibt die Terrasse ganzjährig nutzbar       Angenehmes Klima dank guter DämmungDer kluge Mensch dämmt vor - Nie mehr Heizkostenabrechnungen fürchten
Qualität trifft edles DesignQualität trifft edles Design - Elegante Aufbewahrungsbehälter werten jede Küche optisch auf       Solarstrom selbst produzierenSonnenenergie clever nutzen - Strom mit Solaranlage selbst produzieren
Weit mehr als nur StereoWeit mehr als nur Stereo - Designstarke TV-Möbel mit eingebautem Soundsystem       Acrysglas-Platten statt FliesenAlte Fliesen abdecken: Badezimmersanierung an nur einem Tag - Acrylglas-Platten für die Wand überdecken altmodische Fliesen

 

 

 

Anzeige
 

 
News 21. Sep. 2018
Unsere Gewinnspiele
Topthemen
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter