Homeplaza - Logo

 

Das perfekte Klangmenü
Smartes Radio zum Wandeinbau
© epr / Albrecht Jung GmbH & Co. KG

 

Was gibt es Entspannenderes beim Schnibbeln und Kochen, als sich von sanften Radioklängen berieseln zu lassen? Wichtig ist dabei natürlich, dass das Gerät nicht im Weg herumsteht und unnötig Platz auf der Arbeitsfläche wegnimmt. Das Unternehmen Jung bietet deshalb mit seinem Smart Radio eine klangvolle Lösung, die einfach wie ein Lichtschalter in die Wand eingebaut wird. Im vielfältigen Schalterdesign gestaltet, passt sich das Radio dabei nicht nur der übrigen Elektroinstallation im Raum an, sondern wird sogar zum echten Hingucker.

 

Lesen Sie den gesamten Artikel hier

 

 
 
 
Weitere Artikel des Herstellers...
Besucher, die sich für diesen Beitrag interessierten, lasen auch ...

 

Altbauten dezent dämmenAltbauten von innen schützen - Innendämmung bewahrt Architektur und Wärme       Heizen und Geld sparenHeizen und Geld sparen - Eine Flächenheizung mit Keramikfliesen senkt die Energiekosten
Die alte Waschmaschine austauschen?Die alte Waschmaschine austauschen? - Strom sparen geht einfacher mit einem klugen Vorschaltgerät       WC mit Dusche und TrocknerFür gehobene Ansprüche im Bad - Luxus-Dusch-WC sorgt für Wohlbefinden und Sauberkeit
Alte Treppen renovierenTreppenrenovierung: sicher und zeitgemäß - Ein Gewinn für die ganze Familie       Beleuchtung ohne StromverbrauchGesundes Licht mit Energiesparbonus - Wohngesunde Tageslichtspots ohne Stromverbrauch
Wenn Wünsche wahr werdenWenn Wünsche wahr werden - Individuelles Massivholzdielen-Design in hoher Qualität       Kaminofen - Design & Funktion In jeder Hinsicht behaglich - Kompakter Kaminofen vereint Design, Funktion und Umweltschutz
Farbige WandgestaltungLivingStyle kombiniert kräftige Farben mit Pastelltönen - Farbige Wandgestaltung ganz leicht gemacht       Textile Kunst mit LichtTextile Kunst mit Licht - Das Doppelrollo als dekoratives Raumobjekt

 

 

 

Anzeige
 

 
News 22. May. 2018
Unsere Gewinnspiele
Topthemen
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter