Homeplaza - Logo

 

Wohlfühlwärme aus der Steckdose
Elektroheizungen sind energieeffizient, umweltfreundlich und sparsam
© epr / EVO Elektroheizungsvertrieb | Erwin von Ow

 

Die Sanierung alter Heizungsanlagen, beispielsweise durch den Einbau von Wärmepumpen, ist in aller Munde. Doch im Einzelfall lohnt der Austausch durch eine Elektroheizung mehr. Insbesondere in Fällen, in denen nicht mehr alle Wohnräume benutzt werden, etwa weil die Kinder flügge geworden sind oder Oma jetzt alleine lebt, lohnt eine Teilsanierung einzelner Zimmer und dort der Einbau einer Elektroheizung.

 

Lesen Sie den gesamten Artikel hier

 

 
 
 
Weitere Artikel des Herstellers...
Besucher, die sich für diesen Beitrag interessierten, lasen auch ...

 

Von wegen „kalt erwischt“! Von wegen „kalt erwischt“! - Kaminöfen mit Zusatzspeicher sorgen für die Extraportion Wärme        Haften statt bohrenHaften statt bohren - Cleveres Befestigungssystem ohne Bohrmaschineneinsatz
Wärme für den dicken ZehWärme für den dicken Zeh - Innovative Fußbodenheizung verbreitet effizient Behaglichkeit       Düblein, Düblein in der Wand ...Düblein, Düblein in der Wand ... - ... wer sorgt für sicheren Halt im Land?
Dachsanierung bei DenkmalschutzDachsanierung bei Denkmalschutz - Leichte Metalldachpfannen lassen sich über altes Gebälk verlegen       Harmonie in der KücheHarmonie in der Küche - Maßgefertigte Arbeitsplatten aus Naturstein sorgen für Wohnlichkeit
Etagenwechsel der ExtraklasseEtagenwechsel der Extraklasse - Ein Lift im eigenen Zuhause hebt das Komfortlevel auf eine neue Ebene       In Eigenregie zur WohngemütlichkeitIn Eigenregie zur Wohngemütlichkeit - Fußbodenheizung mit Partner aus dem Netz einfach selber bauen
Die ideale Jalousie für die SanierungDie ideale Jalousie für die Sanierung - Energieautark – integrierte Photovoltaik statt Stemmarbeiten       Gar nicht hölzern!Gar nicht hölzern! - Spanische Fliesen in Holzoptik erobern Wände und Böden

 

 

 

Anzeige
 

 
News 19. Mar. 2019
Unsere Gewinnspiele
Topthemen
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter