Homeplaza - Logo

 

Alte Türen auf den neusten Stand bringen
Mehr Einbruchsicherheit durch Türensanierung
© epr / PORTAS DEUTSCHLAND GmbH und Co. KG

 

Eine Haustür hat viel auszuhalten: Sie steht oft im Regen, erträgt Sonne und Frost und wird häufig ziemlich unsanft ins Schloss geworfen. In den meisten Fällen ist weder der Stil einer alten Haustür zeitgemäß, noch entspricht sie den aktuellen Sicherheitsmaßstäben. Einbrecher haben hier leichtes Spiel. Die Kriminalpolizei in Deutschland verzeichnet täglich etwa 600 Einbruchdiebstähle.
 
Vier von zehn Dieben kommen dabei durch schlecht gesicherte Haustüren in die Wohnungen und Häuser.

 

Lesen Sie den gesamten Artikel hier

 

 
 
 
Weitere Artikel des Herstellers...
Besucher, die sich für diesen Beitrag interessierten, lasen auch ...

 

Die Umwelt dankt!Die Umwelt dankt! - Hochwertige Laminatböden als nachhaltige Wohngrundlage       Portal hilft bei FinanzierungIn erneuerbare Energien investieren - Unabhängiges Berater-Portal hilft bei der Finanzierung
Herzlich willkommen Wohlbefinden!Herzlich willkommen Wohlbefinden! - Innovative Dunstabzugshaube reichert die Luft mit wertvollen Ionen an       Für Sicherheit im Bad sorgenEs hat sich aus-gerutscht - Anti-Rutsch-Streifen im Bad garantieren sicheren Halt
Allergiker atmen aufAllergiker atmen auf - Pollenschutzgewebe für Fenster sorgt für freie Nasen       Energiesparpotenzial RollladenkastenDamit Rollläden wirklich Energie sparen - Wärmegedämmte Rollladenkästen schützen optimal
Draußen sitzen im goldenen HerbstDraußen sitzen im goldenen Herbst - Überdachungen aus Kunststoff schützen vor der Witterung       Die perfekte SpiegellösungDie perfekte Lösung - Maßgefertigte Spiegel: so individuell wie das Leben
Gemeinsam alt werdenGemeinsam alt werden - Mit Beton auf einen langlebigen Baustoff setzen       Clever Heizkosten senkenClever Heizkosten senken - Thermische Wandbeläge ermöglichen eine effiziente Innenraum-Dämmung

 

 

 

Anzeige
 

 
News 20. Jun. 2018
Unsere Gewinnspiele
Topthemen
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter