Homeplaza - Logo

 

Wärme-Kraftkopplung zuhause
Geld verdienen mit SchwarmStrom
© epr/Lichtblick AG

 

Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien gehört die Zukunft, denn die fossilen Energieträger sind endlich. Was aber, wenn der Windkraft plötzlich der Wind ausgeht? Atom- oder Kohlekraftwerke sind auf Dauer nicht flexibel genug, um die schwankende Stromerzeugung von immer mehr Windrädern auszugleichen. Ein neues Konzept des Öko-Stromanbieters LichtBlick in Kooperation mit Volkswagen bietet jetzt eine intelligente und klimafreundliche Lösung.

 

Lesen Sie den gesamten Artikel hier

 

 
 
 
Weitere Artikel des Herstellers...
Besucher, die sich für diesen Beitrag interessierten, lasen auch ...

 

Entspannung auf KnopfdruckEntspannung auf Knopfdruck - Premium-Massagesessel bieten Wellness pur für den ganzen Körper       Rückkehr zur NaturRückkehr zur Natur - Massivholzmöbel vereinen ökologische Nachhaltigkeit und Designanspruch
Am Puls der ZeitAm Puls der Zeit - Funkgesteuerte Garagenantriebe für das Haus der Zukunft       Heizkosten um bis zu 15 Prozent senken Heizkosten um bis zu 15 Prozent senken - Automatisiertes Verfahren zur Effizienzsteigerung von Heizungsanlagen
Isolierte Briefkästen Energieeffizienz fängt beim Briefkasten an - Isolierte Briefkästen für Neubau und Sanierung       Eine durchweg saubere LösungEine durchweg saubere Lösung - Spezielles Montagesystem bietet Haustürwechsel ohne Schäden und Dreck
Mehr Sicherheit fürs Eigenheim Mehr Sicherheit fürs Eigenheim - Fingerscanner schützt Hab und Gut – und die Hausbewohner       Leistungsstarke KüchengeräteLeistungsstarke Küchengeräte, die mitdenken - Effektives Kocherlebnis mit neuen Gaskochfeldern und Dunstabzügen
Türenmodernisierung mit SystemTürenmodernisierung mit System - Langlebig, ökologisch sinnvoll und zeitgemäß       Der flexible Freund fürs LebenDer flexible Freund fürs Leben - Dank großer Gestaltungsvielfalt ist die Raufaser immer aktuell

 

 

 

Anzeige
 

 
News 22. Feb. 2017
Unsere Gewinnspiele
Topthemen
 
RSS-Feeds  Folge HomePlaza.de auf Twitter